window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments)}; gtag('js', new Date()); gtag('config', 'AW-988704304'); gtag('config', 'G-Z762S61VYG',{'send_page_view': false, 'anonymize_ip': true});

Pelltech Kombikessel HSS15 ( 18 kW ) Pelletheizung mit Brauchwasserspeicher Solar

Glückwunsch! Wir haben Ihr Angebot akzeptiert.
Wir müssen Ihr Angebot leider ablehnen. Versuchen Sie es doch noch einmal.
Das Angebot hatten wir bereits. Versuchen Sie es doch noch einmal.
Das Angebot übersteigt den aktuellen gültigen Preis.
Tut uns Leid, Sie haben Ihre Versuche aufgebraucht.
Ihre Eingabe wurde abgelehnt. Versuchen Sie es doch noch einmal.
Gebote auf das Produkt sind nicht mehr möglich.
Ihr persönlicher Preis (statt 9.999,00 €):
*
9.999,00 € *

Preise inkl. gesetzlicher MwSt. inkl. Versandkosten

A+
G A++

Lieferzeit 12 Werktage**

Pelletbehälter:

Angebot anfordern
  • HSS-PB-250
  • Spedition
HSS15 Pellesheizsystem mit Warmwasserspeicher und Pelletheizung Die Regelung Die... mehr
HSS15 Pellesheizsystem mit Warmwasserspeicher und Pelletheizung
Die Regelung
Die Steuerzentrale ist sowohl beim HSS15 als auch in der RSP Serie ist die Regelung UVR1611 der Firma Technische Alternative. Durch ihre Funktionsmodule ist die UVR frei programmierbar. Nahezu jede Anlagenkofiguration lässt sich mit der Regelung realisieren. So können komplexe Anlagenkofigurationen wie zum Beispiel eine Solaranlage mit mehreren Kollektorfeldern, Speichern und Heizkreisen realisiert werden. Es sind neunzehn Sensoreingänge vorhanden. Diese können den elf Ausgängen zugewiesen werden. Von den elf Ausgängen sind vier drehzahlregelbar und sieben haben ein Relais. über ein Zusatsmodul können zwei weitere Reiaisausgänge nachgerüstet werden. Zwei Ausgänge mit Pulsweitenmodulation von null bis zehn Volt lassen sich nutzen um Sensoren, oder Geräte mit entsprechendem Sensor beziehungsweise Eingang anzusteuern.
Bussystem

Die Kommunikation externer Sensoren, Geräte und Displays erfolgt über CAN- und DL-Bus.Über den KNX /EIB Bus sendet die UVR Informationen ans Smart Home beziehungsweise an einen Smart Home Server. So bietet diese Schnittstelle sogar die Einbindung ins intiligente Haus. All diese Möglichleiten und Funktionen lassen sich bequem über zwei Tasten ûnd dem Scrollrad der UVR abrufen und bedienen. Im Menü „Funktionsübersicht“ sind die wichtigsten Funktion des Reglers übersichtlich aufgeführt und man kann von hier aus die individuelle Programmierung des Reglers vornehmen. Um die Bedienung noch übersichtlicher zu gestalten kann die Anlage mit dem Zusatzmodul C.M.I. ins Netzwerk, oder Webportal eingebunden werden. Dann ist es sogar möglich, Kessel, Solaranlage und Co. über den PC oder Smartphone interaktiv zu regeln. Die Modul CAN-Touch oder CAN-Monitor erlaubt das Regeln und Informieren an einem zusätzlichen Punkt im Haus und stellt Zusatzinfos über Sensoren und den Energieverbrauch bereit.

Der HSS15 ist wie gemacht für Passivhäuser. Die neuste Version ist mit einer zusätzlichen Wassertasche ausgerüstet.
Details in der Übersicht

– 16 Sensoreingänge für PT1000 oder KTY Sensoren
– 2 Eingänge für zum Beispiel Impulssignale
– 1 Eingang für analoge Signale 4-20mA oder 0-10 Volt
– 4 Drehzahlregelbare Augänge
– 7 Ausgänge mit Relais
– 2 Relaisausgänge nachrüstbar
– Bedinung über Scrollrad und Großflächemdisplay
– 2 Analogausgänge 0-19Volt /Pulsweitenmodulation
– CAN-Bus zum Datenaustausch mit CAN-Bus-Geräten
– DL-Bus zum Anschluss externer Sensoren und zur Datenauswertung
– KNX/EIB Nus Ausgang zur Kommunikation mit dem Smart Home
– Genauigkeit: typ. 0,4 und max.+-1K im Bereich von 0 bis 100°C
– Betriebsspannung: 230V~ 50-60Hz
– max. 4 Ampere
– Nennstrombelastung: 0,7A für A1, 1A für A2, A6 und A7, 3A für alle anderen gesamt nicht mehr als 6 Ampere
-Sicherung: 6,3A Flink
-Trafo ist Kurzschlussfest
– Schutzklasse: 2 – schutzisoliert
– Schutzart: IP40
– Zulässige Umgebungstemperatur: 0-40°C

Der Kessel im HSS15

Der Kessel selbst verfügt über einen 585 Liter großen Pufferspeicher. Mit bis zu achtzehn Kilowatt erhitzt der Brenner das im Speicherbfindliche Wasser. Zur Unterstützung des Pelletbrenners lässt sich über den 2,6qm großen Wärmetauscher eine bis zu 10qm große Solaranlage einspeisen. Wassergeführte Systeme, wie zum Beispiel ein Kaminofen oder eine Wärmepumpe, lassen sich ebenso in das Heizungssystem einbinden. Brauchwasser wird über einen Wellrohrtauscher aus Edelstahl erwärmt. Dieser ist so angeordnet und ausgelegt, dass er schon kleinste Erwärmungen im Wasser aufnehmen kann. Beide Wärmetauscher sind fest mit dem Speicher verbunden.

HSS15 Pufferspeicher

Der Pufferspeicher des HSS funktioniert wie ein Schichtenspeicher. Das kalte Wasseer unten, das warme Wasser oben. Die Anschlüsse der Solaranlage und der Pelletbrenner sitzen unten am Kessel. Diese beiden Energiespender erwärmen das Wasser im Kessel. Dies steigt nach oben. Auf dem Weg nach oben passiert das heiße Wasser verschiedene Abgriffe. Im unteren Bereich die Rückläufe im oberen Bereich die Vorläufe des Systems. So wird das Heizungswasser oben abgegriffen, durch den Kreislauf gepumpt und unten wieder als kälteres Wasser eingespeißt. Um das kalte Wasser schon vorzuwärmen, befindet sich der Solar-Wärme-Tauscher im unterem Bereich des HSS15.

Wassertasche

Der neue HSS15 besitzt eine Wassertasche im Bereich des Brenner. Hierdurch ist eine konstantere Wärmeleitfähigkeit gegeben und der Kessel hält länger. Zwei weitere Wärmetauscher sitzen im Abgasweg. Der erste sitzt über dem Brenner. Hier wird das Abgas durch aufrechte Röhren geleitet. In den Röhren befinden sich Spiralen die zum einen das Abgas verlangsamen und zum anderen die Reinigung übernehmen. Die Röhren selbst sind mit Wasser umgeben und nehmen so Wärme auf. Die aus den Röhren kommenden heißen Abgase werden nun quer durch den Kessel geleitet. Hier wird wieder Wärme an den Tauscher abgegeben. Nun ist die Abgastemperatur bis auf 70 Grad runtergekühlt. Viel kälter sollte das Abgas nicht sein denn „kaltes“ Abgas bringt Probleme im Schornsten mit sich.Der HS nutzt das Abgas in vollem Umfang um die beste Energieeffizienz zu erreichen.

Merkmale:
  • Flansch zum Anbau des modulierenden Brenners
  • elektrische Zündung
  • optimale Abgasnutzung
  • Brauchwassererhitzung
  • Solarwärmetauscher
  • Schichtenspeicher
  • kompakte Bauweise
  • automatische Brennstoffzufuhr aus dem Vorratslagerraum mit Schneckenfördertechnik.(optional)
  • Anschluss des Vorratsbehälters links oder rechts möglich
  • elektronische Regelung UVR 1611
Technische Daten:

Typ HSS15
Nennleistung: KW 15
Leistungsbereich: KW 6,9 – 18,7
Verbrauch: kg/h 1,62 – 424
Abgasstutzendurchmesser: mm 130
Anschluss Vor- und Rücklauf: Zoll 1 1/2
Kesselklasse: 3
zul. Betriebsdruck: bar 3
zul. Betriebstemperatur: °C 95
Brennstoff: Holzpellets nach DIN 51731
Pelletgröße: Ø / Länge mm 6 / 30
Kesselgewicht: kg 300
Wasserinhalt Liter: 585
max. Leistungsaufnahme: W 400
Schutzart: IP41
elektr. Anschluß : 220/240 Volt, 50/60 Hz, A
Zugbedarf: pa 10
Zugbedarf: (Teillast) pa 8,5
Abgasmassenstrom: g/s 12,73
Abgasmassenstrom: (Teillast) g/s 5,57
Abgastemperatur: °C 140
Abgastemperatur: (Teillast) °C 95
wasserseitiger Widerstand: bei 20 K mbar 8
Kohlenmonoxid: mg/m³ 163,7
Kohlenmonoxid (Teillast): mg/m³ 51,0
staubförmige Emissionen: mg/m³ 10,9
Kesselwirkungsgrad: % 91,02

BEG M-Förderung: JA
Energieeffizienzklasse: A+
Form: Eckig
Brennstoff: Pellets
Rauchrohranschluss: Hinten
Wärmetransport: Wasserführend
Geprüft: BimSCHV St. 2
Nennleistung: 18 kW

Sicher einkaufen

  • ✔ SSL-Verschlüsselung
  • ✔ Mehr als 2.000 Kundenbewertungen
  • ✔ Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands
  • ✔ Kompetente Planung & Fachberatung
  • ✔ Kostenloser Rückrufservice

Unsere Zahlungsarten

Ihr Vorkasse Vorteil: 2% Rabatt!
Schnell und einfach bezahlen
Kreditkarte, Lastschrift, Rechnung, Ratenkauf
Schnell und sicher über Ihr Amazonkonto bezahlen
Direkt, schnell & sicher

Herstellergarantien

Hier finden Sie eine Übersicht diverser Herstellergarantien zu einigen Produkten aus unserem Shop.

Zu den Herstellergarantien
Weiterführende Links zu "Pelltech Kombikessel HSS15 ( 18 kW ) Pelletheizung mit Brauchwasserspeicher Solar"
WARNUNG: Zur Vermeidung von Körper- und Gesundheitsschäden sind die Montage, Erstinbetriebnahme, Inspektion, Wartung und Instandsetzung von autorisierten Fachkräften (Heizungsfachbetrieb / Vertragsinstallationsunternehmen / Schornsteinmeister/ Elektrofachbetrieb) vorzunehmen!

- Elektrische Heizgeräte sowie Durchlauferhitzer mit Starkstromanschluß (400V) dürfen nur durch jeweiligen Netzbetreiber oder durch ein in das Installateurverzeichnis des Netzbetreibers eingetragenes Installationsunternehmen installiert werden!

- Elektrogeräte mit Drei-Phasen-Wechselstrom-Anschluss (3~/400V) und "nicht-steckerfertigen Geräten" sind von einem Fachbetrieb zu Installieren. Geräte mit einer Nennleistung von mehr als 12 kW müssen vor der Erstinstallation eine Zustimmung vom Netzbetrieber erhalten.

Bei offenen Fragen rund um Kompatibilität und Zulassung kontaktieren Sie bitte unser Fachberater Team: Kontaktformular

Bitte beachten:

Nach der Klimaschutzverordnung 303/2008, müssen Split-Klimaanlagen von einem zertifizierten Fachbetrieb montiert bzw. in Betrieb genommen werden. 

Bei der Planung von Schornsteinen und Feuerungsanlagen (Kaminöfen, Kessel, Pelletöfen etc.) sind im Vorfeld Absprachen mit dem bzw. Genehmigungen durch den zuständigen bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger erforderlich.

Bitte beachten Sie: Die Installation von Gasgeräten darf nur durch einen zugelassenen Fachbetrieb erfolgen!
Bitte beachten Sie, dass sie durch den Kauf bestätigen, dass Sie die "VERORDNUNG (EU) Nr. 517/2014 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 16. April 2014 über fluorierte Treibhausgase und zur Aufhebung der Verordnung (EG) Nr. 842/2006" beachten und nur ein entsprechend zertifiziertes Unternehmen die Installation vornehmen darf.

Die ÖKODESIGN-RICHTLINIE (ErPD)

Klimaschutzziele

Die Ökodesign-Richtlinie (Energy-relatedt-Products-Directive) stellt hohe Anforderungen mit Energierelevanz. Bis zum Jahr 2020 sind die EU die sogenannten 20-20-20 Ziele zur Anhebung der Energieeffizienz geplant. Dabei soll der Verbrauch von Energie von natürlichen, unverarbeitenten Energieträgern wie Öl, Erdgas und Kohle (Primärenergie) um 20 % gesenkt werden. Obendrein ist eine Verringerung des CO2-Austoßes um 20 % und ein Anteil erneuerbarer Energie von 20 % angestrebt. Die EU hat für die Umsetzung dieser Ziele die Ökodesign-Richtlini (2009/125/EG) herausgegeben. Die Richtlinie definiert die Anforderungen an die Effizienz energieverbrauchsrelevanter Produkte. Seit 2013 fallen sämtliche Klimaanlagen und Luft-Luft-Wärmepumpen unter einer Leistung von 12 kW in den Geltungsbereich dieser Ökodesign-Richtlinie.

Saisonale Effizienz

Zusätzlich zur Ökodesign-Richtlinie, die Mindestanforderungen an das Umweltverhalten von Geräten systematisch anhebt, wurde auch das Messverfahren für die Effizienzwerte selbst geändert: Beim bisherigen Test der nominalen Effizienz (EER und COP), wurde das Leistungsverhalten bei einer einzigen, fest vorgegebenen Außentemperatur unter Volllast getestet. Diese Testverfahren gibt jedoch keine zuverlässige Aussage über die Realbedingungen und den täglichen Betrieb. Um das Leistungsverhalten unter realen Bedingungen realistischer zu erfassen, wurden die Temperaturen der jeweiligen Kühl- und Heizsaison, Teil- und Volllastzeiten, sowie Stand By-Zeiten ohne Betrieb berücksichtigt. Durch eine verschiedene Gewichtung der Messpunkte wird der Teillastbetrieb für reale Bedingungen und über die gesamte Saison errechnet. Die Bezeichnung der Effizienzwerte wurde um ein "S" für "saisonal" (SEER und SCOP) erweitert. Dabei steht ein höherer Wert für mehr Effizienz!

Nach dem Gesetz gilt laut EU-Verordnung

Die Inbetriebnahme von Split-Klimageräten / Wärmepumpenanlagen darf laut EU-Verordnung 517/2014 nur von zertifizierten Fachbetrieben vorgenommen werden!" Der Käufer erklärt mit Kauf, dass er das erworbene Klimagerät ausschließlich von einem entsprechenden zertifizierten Betrieb nach Artikel 10 der EU-Verordnung Nr. 517/2014 installieren und in Betrieb nehmen lässt und elektronische Installationen nur durch eine Elektrofachkraft - eine Person mit geeigneter fachlicher Ausbildung, Kenntnissen und Erfahrung, so dass sie Gefahren erkennen und vermeiden kann, die von der Elektrizität ausgehen können - durchführen lässt.

Wir sind gemäß der Regelungen der Verpackungsverordnung/Verpackungsgesetz VerpackG dazu verpflichtet, Verpackungen unserer Produkte, die nicht das Zeichen eines Systems der flächendeckenden Entsorgung wie etwa dem Grünen Punkt der Duales System Deutschland AG oder dem RESY-Symbol tragen, zurückzunehmen und für deren Wiederverwendung oder Entsorgung zu sorgen.

  • 1. Transportverpackungen, wie etwa Paletten, Großverpackungen, etc.,
  • 2. Verkaufs- und Umverpackungen, die nach Gebrauch typischerweise nicht bei privaten Endverbrauchern als Abfall anfallen,
  • 3. Verkaufs- und Umverpackungen, für die wegen Systemunverträglichkeit nach § 7 Absatz 5 eine Systembeteiligung nicht möglich ist, und
  • 4. Verkaufsverpackungen schadstoffhaltiger Füllgüter oder
  • 5. Mehrwegverpackungen.

Zur weiteren Klärung der Rückgabe setzen Sie sich bei solchen Produkten bitte mit uns in Verbindung:

Telefon: 04606 / 21299 80
Fax: 04606 / 21299 81
Email: info@feuer-anker.de

Wir nennen Ihnen dann eine kommunale Sammelstelle oder ein Entsorgungsunternehmen in Ihrer Umgebung, das die Verpackungen kostenfrei entgegennimmt. Sollte dies nicht möglich sein, haben Sie die Möglichkeit, die Verpackung kostenlos an uns zu schicken (FeuerAnker® GmbH, Westerfeld 20, 24997 Wanderup). Die Verpackungen werden von uns gemäß der Bestimmungen der Verpackungsordnung entsorgt.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Pelltech Kombikessel HSS15 ( 18 kW ) Pelletheizung mit Brauchwasserspeicher Solar"
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Angeschaut