BaFA - Förderung 2018

BaFa-Förderung 2018 - Übersicht

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhr -kurz BaFa genannt- gewährt Förderungen für die Installation moderner Heizungsanlagen. Eine solche Förderung wird auf Antrag gewährt. Wenn Sie den Kauf einer neuen Heizung oder einer Solarthermie-Anlage planen, ist es ratsam, wenn Sie sich im Vorfeld über die Fördermöglichkeiten informieren und den Antrag rechtzeitig stellen. Dies ist die Voraussetzung dafür, dass die entsprechenden Fördermittel gewährt werden. Sie können für verschiedene Produkte Fördermittel von der BaFa bekommen. Wenn Sie diese Mittel in die Finanzierung einbeziehen möchten, sollten Sie sich im Vorfeld genau informieren, welche Anlagen Sie in die engere Wahl nehmen können.

BaFa-Förderung für Artikel im Online-Shop

In unserem Online-Shop bekommen Sie Öfen, Solarkollektoren und Zubehör, das Sie bequem bestellen können. Viele Produkte kommen für eine BaFa-Förderung infrage, und so können Sie die einzelnen Komponenten Ihrer Heizungsanlage individuell zusammenstellen, ohne auf die Fördermöglichkeiten verzichten zu müssen.

Förderungsmöglichkeiten für Vakuumröhrenkollektoren

Vakuumröhrenkollektoren werden vorwiegend auf dem Dach des Hauses angebracht. Alternativ können Sie auch ein Nebengebäude damit ausstatten. Die Kollektoren sammeln Sonnenenergie, die in das Heizungssystem überführt und mittlerweile auch gespeichert werden kann, wenn Sie eine moderne Anlage installieren. In unserem Shop bekommen Sie verschiedene Vakuumröhrenkollektoren, die für eine Förderung infrage kommen, wenn sie in den Bereichen "Befüllstation" und "Simulationsangebot" angeboten werden. Ein Zuschuss kann gewährt werden, wenn Sie eine neue Anlage auf Ihrem Dach installieren, Aber auch Erweiterungen bereits bestehender Anlagen werden bei Bedarf in die Förderung einbezogen.

Förderungsmöglichkeiten für Flachkollektoren

In unserem Online-Shop bekommen Sie Flachkollektoren zu kaufen, die ebenso wie die Vakuumraumkollektoren mit einer modernen Heizungsanlage kombiniert werden können. Für welche Variante Sie sich entscheiden, ist von Ihren baulichen Gegebenheiten, aber auch von der Art der Heizungsanlage abhängig. Eine BaFa-Förderung für die Flachkollektoren aus unserem Shop können Sie erhalten, wenn diese in den Bereichen "Befüllstation" und "Simulationsangebot" eingestellt wurden. Wichtig ist, dass die Heizungsanlage mit Erneuerbaren Energien betrieben wird. Wenn Sie die Flachkollektoren mit einer älteren Gas- oder Ölheizung kombinieren, kann die BaFa-Förderung nicht gewährt werden, weil eine entsprechende Effizienz für die Umwelt bei der Verwendung fossiler Brennstoffe nicht gewährleistet ist.

Förderungsmöglichkeiten für den Pelletofen-Aqua

Der wasserführende Pelletofen, auch als Pelletofen-Aqua bezeichnet, kommt für eine BaFa-Förderung infrage. Möchten Sie eine Pelletsheizung in Ihrem Heim installieren, können Sie aus unserem Angebot einen Ofen frei auswählen. Alle Angebote mit Ausnahme der Pellets werden ohne Einschränkungen in die Förderung einbezogen. Eine Heizung mit Holzpellets gehört zu den Erneuerbaren Energien, weil sie ohne fossile Brennstoffe auskommt. Die Pellets werden aus Holzresten gewonnen, die in der holzverarbeitenden Industrie anfallen. Diese werden in einem Ofen rückstandsfrei verbrannt und stellen somit keine Belastung für die Umwelt dar. Gleiches gilt für die Installation von Pelletkessel, die Sie ebenfalls in unserem Shop kaufen können. Auch diese werden mit umweltfreundlichen Holzpellets befeuert.

Förderungsmöglichkeiten für Holzvergaser und Kombikessel

Eine BaFa-Förderung ist auch für Holzvergaser und Kombikessel möglich, die mit Erneuerbaren Energien betrieben werden. Voraussetzung ist auch hier, dass Sie für die Befeuerung Ihrer Heizungsanlage keine fossilen Brennstoffe verwenden. Dies gilt insbesondere für Heizungsanlagen, die nur zu einem Teil erneuert werden. In unserem Shop bekommen Sie Holzvergaser und Kombikessel mit verschiedenen Heizleistungen. Sie sind in Ihrer Wahl nicht eingeschränkt, denn alle Produkte, die Sie im Shop kaufen, kommen für eine BaFa-Förderung infrage.

Häufige Fragen zum Bezug der BaFa-Förderung

- Welche Energien können eine Förderung bekommen?

Grundsätzlich setzt die Förderung voraus, dass Sie mit Erneuerbaren Energien heizen. Demnach werden Heizungsanlagen, die mit klassischen Brennstoffe wie Öl oder Gas arbeiten, nicht in die Förderung einbezogen. Förderfähig sind hingegen alle Anlagen, die Biomasse wie Holzpellets beheizt werden. Auch Heizungen mit Wärmepumpen sind förderfähig. Neben verschiedenen Zusatzförderungen können Sie auch dann eine Förderung beantragen, wenn Sie sich für eine sogenannte Visualisierung der Heizungsanlage entscheiden. Dabei handelt es sich um Geräte, die anzeigen, wie hoch Ihr Energieverbrauch ist und gegebenenfalls eine Optimierung vorschlagen. Auch Solaranlagen jeglicher Art werden bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen gefördert.

- Woher bekomme ich die Antragsunterlagen?

Die Unterlagen für die Anträge können direkt von der Internetseite der BaFa heruntergeladen werden. Dazu wechseln Sie in die Infothek. Alternativ können Sie diesem Link folgen: Klick

- Wie erfolgt die Antragstellung?

In Bezug auf die Antragstellung haben sich mit dem Beginn des Jahres 2018 Änderungen ergeben. Dies sollten Sie berücksichtigen, wenn Sie bereits früher einen Antrag gestellt haben oder für Ihre Heizung eine Zusatzförderung beantragen möchten. Der Antrag kann nur dann berücksichtigt werden, wenn Sie diesen vor Beginn der Maßnahme stellen. Ist das Bauvorhaben schon angelaufen oder gar beendet, ist eine Antragstellung nicht mehr möglich. Eine Antragstellung in Papierform ist seit dem 1. Januar 2018 nicht mehr möglich. Sie stellen den Antrag ausschließlich online. Ein Merkblatt zum Antragsverfahren laden Sie hier herunter.

- Gibt es eine Übergangsfrist für bereits laufende Anträge?

Ja. Haben Sie Ihre Heizungsanlage im Jahre 2017 in Betrieb genommen, ist eine Antragstellung auch in 2018 noch möglich. Einzige Voraussetzung ist, dass die Inbetriebnahme der Anlage nicht länger als neun Monate zurückliegt. Maßgeblich ist der Tag der Antragstellung. Haben Sie Ihre Anlage in den ersten drei Monaten des Jahres 2017 in Betrieb genommen, können Sie keinen nachträglichen Antrag mehr stellen.

- Für welche Anlagen kann über die grundlegende Förderung hinaus eine Zusatzförderung gewährt werden?

Eine Zusatzförderung können Sie beantragen, wenn Sie eine Anlage, die bereits gefördert wurde, im Nachhinein einer Optimierung unterziehen. Auch für das Durchchecken der Wärmepumpe können Sie eine Förderung beantragen. Entscheiden Sie sich für den Einbau eines Fördersystems, das eine besonders hohe Effizienz hat, wird eine zusätzliche Förderung gewährt. Diese kann die höheren Kosten, die für sehr energieeffiziente Anlagen fällig werden, zum Teil abfangen.

Angeschaut