Smart Home - intelligente Technik für Ihr Zuhause bei Solarprofi

Den Fernseher mit dem Smartphone einschalten und die Programme wählen, Jalousien und Markisen fahren automatisch herunter, wenn die Sonne scheint und die Heizung schaltet sich ab, wenn ein Fenster geöffnet wird. Diese und viele weitere Funktionen verbergen sich hinter dem Begriff Smart Home. Smart Home hilft durch eine Vernetzung und intelligente Steuerung von Geräten und Hausinstallationen dabei, den Alltag komfortabler zu gestalten. Smarte Technik sorgt für mehr Lebensqualität, eine höhere Sicherheit in den eigenen vier Wänden und kann dazu beitragen, den Energieverbrauch zu senken. Das zentrale Element von Smart Home ist die Zugriffsmöglichkeit auf allen Funktionen von jedem Ort im Haus oder der Wohnung über eine Fernbedienung und, wie auch von außerhalb der Wohnung, über eine Smartphone- oder Tablet- App. Je nach Anbieter werden diese Systeme generell als Home Control bezeichnet, da viele Automatisierungs- und Steuerungsmöglichkeiten nicht nur für ein Haus, sondern auch für eine Wohnung geeignet sind. Einige der Funktionen im Smart Home verlaufen nach festgelegten Programmen. Zum Beispiel die Absenkung der Raumtemperatur, wenn niemand zu Hause ist. Oder die Programmierung der Lichtstimmung, Absenken der Rollläden und das Einschalten des Fernsehers oder Beamers für einen heimischen Kinoabend, sodass ein Tastendruck auf der Fernbedienung genügt, um das zuvor programmierte Szenario zu aktivieren. Damit die Programme automatisch ablaufen können, sind eine entsprechende Steuerung, Sensoren - zum Beispiel für die Raumtemperatur, Aktoren für die Ausführung der Steuerbefehle, Sender und natürlich eine Software, die den gesamten Vorgang koordiniert, erforderlich.

Intelligente Technik senkt die Heizkosten

Die Einsparung von Energie, insbesondere für die Beheizung der Wohnräume, ist einer der wesentlichsten Vorteile der aktuellen Smart Home Technologien. Gut isolierte Wohnungen und Häuser ohne aktive Lüftung müssen regelmäßig manuell durch Öffnen von Fenstern und Türen gelüftet werden, um einen Feuchtigkeitsstau und in der Folge einen Schimmelbefall zu vermeiden. Die Innogy SmartHome, Maxi oder Honeywell Smart Home Produkte für die Heizungssteuerung von Solarprofi tragen dazu bei, dass teure Heizenergie beim Lüften der Wohnung nicht nach draußen entweicht. So drosselt das intelligente innogy SmartHome Heizkörperthermostat in Kombination mit dem innogy SmartHome Tür-/ Fenstersensor die Heizleistung, sobald eine Außentür oder ein Fenster geöffnet wird. Bei intelligenten Steuerungen für Fußbodenheizungen und Heizungsthermostaten ist die Programmierung von Zeitprofilen ohne großen Aufwand möglich. Tagsüber, wenn Sie außer Haus arbeiten, wird die Heizleistung gedrosselt. Abends und am Wochenende, wenn alle zu Haus sind, ist es immer gemütlich warm. Mit smarter Technik von Solarprofi können die Kosten für die Heizung in Häusern und Wohnungen ohne großen Aufwand und ohne den Verzicht auf Komfort um bis zu 30 Prozent gesenkt werden.

Smarte Technik für mehr Sicherheit in den eigenen vier Wänden

Durch die Vernetzung von Licht, Rollläden und Multimedia-Geräten ist es möglich, die Anwesenheit der Bewohner zum Beispiel im Urlaub, bei einem Wochenendausflug oder auch nur für die Zeit des Opernbesuches zu simulieren und so Einbrecher abzuschrecken. Aufgaben, die in der Vergangenheit durch freundliche Nachbarn erledigt wurden, können heute im Smart Home vollautomatisch ablaufen. Sind die Bewohner außer Haus, werden die Rollläden zu den sonst übliche Zeiten hoch- und runtergefahren, das Licht schaltet sich ein und der Fernseher überträgt die neuesten Nachrichten. Die smarte Technik kann die Sicherheit im Haus jedoch auch bei Anwesenheit der Bewohner erhöhen. Zum Beispiel durch miteinander vernetzte Rauchmelder. Der innogy SmartHome Funk-Rauchmelder aus dem Shop von Solarprofi ist ein Beispiel hierfür. Werden in einer Wohnung oder einem Haus mehrere dieser Funk- Rauchmelder installiert, werden die Melder über ein Funkverbindung automatisch miteinander vernetzt und geben alle gleichzeitig Alarm, wenn beispielsweise der Rauchmelder im Heizungskeller aktiviert wird. Eine weitere Anwendung sind Bewegungsmelder im Haus zur Lichtsteuerung und außerhalb des Hauses, die mit dem Smartphone verbunden werden können

Steuerung der Smart Home Funktionen

Innerhalb der Wohnung oder des Hauses werden die vernetzten Einrichtungen wie Licht, Heizung oder Rollläden in der Regel über eine Fernbedienung gesteuert. Die innogy SmartHome Fernbedienung mit frei programmierbaren Tasten lässt sich zur Steuerung und Aktivierung von Programmen einfach in das innogy SmartHome integrieren. Von außerhalb erfolgt die Bedienung über eine entsprechende App für Smartphones oder Tablets. So kann bereits auf dem Weg nach Hause die Heizung eingeschaltet oder die Alarmanlage deaktiviert werden. Eine App ermöglicht darüber hinaus, bei entsprechender Geräteausstattung, die Überwachung aller Geräte, wie Kühlschrank, Kaffeemaschine, Herd oder Waschmaschine aus der Ferne. Immer mehr Hersteller bringen Haushaltsgeräte auf den Markt, die per Smartphone und App überwacht und gesteuert werden können. Den Anfang machten vor ein paar Jahren intelligente Kühlschränke, die gewissermaßen automatisch eine Einkaufsliste erstellt haben, wenn bestimmte Lebensmittel im Inneren zur Neige gingen oder aufgebraucht waren.

Die Vorteile eines smarten Zuhauses

Alle Räume vom Wohnzimmer über die Küche bis zum Bad können mit den intelligenten Smart- Home-Systemen ausgerüstet werden. So haben Sie jederzeit im Handumdrehen die passende Beleuchtung, eine für Sie angenehme Raumtemperatur und können überall Ihre Lieblingsmusik hören. Ganz einfach per Fernbedienung oder per App. Durch die bei den Systemen verwendete Funknetz-Technologie müssen keine Kabel nachträglich installiert werden. Ein spezielles Bus- System mit Kabeln zu den einzelnen Haushaltsgeräten, zu jedem Leuchtenanschluss oder zu den Rollläden und Markisen ist heute nicht mehr erforderlich. Smart-Home-Systeme eignen sich für Häuser ebenso wie für Wohnungen. Die Installation der Gräte erfordert kein Fachwissen und kann auch von technischen Laien vorgenommen werden. Ein weiterer Vorteil ist, dass nicht gleich die gesamte Wohnung oder das Haus vom Keller bis zum Dachboden mit einem smarten System ausgerüstet werden muss. Erweiterungen sind jederzeit problemlos möglich. Zusätzlich Geräte werden einfach in ein vorhandenes System integriert. So kann ein Haus oder eine Wohnung nach und nach mit smarter Technik für alle Bereiche ausgerüstet werden.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.