Edelstahl-Schornsteinkamine - alle Vorteile auf einen Blick

An Neubauten sieht man sie mittlerweile sehr häufig blitzen, aber auch bei Sanierungen werden sie eingesetzt: Edelstahl-Schornsteinkamine gibt es in viele Ausführungen und gleich zwei verschiedenen Modellvarianten mit unterschiedlichen Vor- und Nachteilen. Viele Gründe sprechen für einen Schornsteinkamin aus Edelstahl. Als extrem korrosionsbeständiges Material bleibt es nicht nur jahrzehntelang funktional, sondern sieht dabei auch noch schön aus. Damit sind aber die zahlreichen Vorteile eines Edelstahl-Schornsteinkamins nur angerissen. Zudem gibt es auf dem Markt einwandige und doppelwandige Varianten. Wenn Sie sich noch nicht sicher sind, welche Variante für Ihr Objekt die richtige ist und was sonst noch beim Kauf beachtet werden muss, findet hier alle Antworten.

Solarprofi informiert: Aufbau von Edelstahl-Schornsteinkaminen

Viele Neubauten verfügen heute überhaupt nicht mehr über einen klassisch gemauerten Schornstein, sondern verwenden einen Edelstahl-Schornsteinkamin. Sowohl einwandige als auch doppelwandige Modelle bestehen aus mehreren Teilen, die ineinandergesteckt werden, bis sie die gewünschte Länge erreicht haben. Mit Hilfe von Verbinderstücken und Halterungen werden die Edelstahl-Schornsteinkamine mit der Heizung oder dem Ofen der Wahl verbunden.

Einwandige und doppelwandige Schornsteinkamine

Edelstahl-Schornsteinkaminen gibt es sowohl als einwandige Ausführung als auch in doppelwandiger Variante. Wo aber liegen die Unterschiede? Einwandige Edelstahl-Schornsteinkamine eignen sich besonders gut als Sanierungsoption für Schornsteine, die bereits in gemauerter Variante vorhanden sind. Hier wird lediglich der neue Edelstahl-Schornsteinkamin in den gemauerten Kamin geschoben und entsprechend an die Heizung angeschlossen. Ganz ohne größere bauliche Veränderungen oder gar teures Abreißen des alten Schornsteins können Sie hier von den Vorteilen eines Edelstahlkamins profitieren. Einwandige Edelstahl-Schornsteinkamine können mit einer Vielzahl von Heizungsmodellen verwendet werden. Auch Pelletkessel und Holzvergaserkessel eignen sich ideal. Auch einwandige Edelstahl-Schornsteinkamine sollten in der Korrosionsbeständigkeitsklasse V3 gewählt werden, um möglichst lange einsatzbereit zu bleiben.

Vorteile einwandiger Edelstahl-Schornsteinkamine

Einwandige Schornsteinlösungen aus Edelstahl sind im Prinzip nichts anderes als ein blankes Edelstahlrohr, das keine eigene Dämmung besitzt. Wegen der daraus resultierenden Brandgefahr könnte ein einwandiger Edelstahl-Schornsteinkamin also nie allein als Schornstein dienen. Als Sanierungsschornstein in bereits bestehenden gemauerten Schornsteinen ist das einwandige System dagegen ideal. Zusätzlich von Vorteil ist, dass einwandige Systeme wegen ihrer schlichten Ausführung meist deutlich preisgünstiger sind als doppelwandige Schornsteine aus Edelstahl.

Doppelwandige Edelstahl-Schornsteinkamine

Bei doppelwandigen Edelstahl-Schornsteinkaminen befindet sich zwischen den beiden Edelstahlschichten eine Dämmschicht aus mineralischer Wolle. Diese sorgt dafür, dass das Kaminrohr an der Außenwand schön kühl bleibt und keine Brandgefahr darstellt. Bei Decken- und Wanddurchführungen muss dagegen auf ausreichenden Brandschutz geachtet werden. Doppelwandige Edelstahl-Schornsteinkamine verfügen über eine Wandstärke von bis zu 0,6 mm. Mit Druckbelastbarkeit bis 200 Pa und Ausbrandbeständigkeit bis 1000°C erlauben solche Produkte hohe Leistungen.

Vorteile von doppelwandigen Edelstahl-Schornsteinkaminen

Ihren großen Auftritt haben doppelwandige Edelstahl-Schornsteinsysteme vor allem bei Neubauten. Hier muss kein aufwändiger, teurer Kamin gemauert werden, um das meiste aus der Heizung rauszuholen. Der doppelwandige Edelstahl-Kaminschornstein wird üblicherweise an der Außenwand des Gebäudes entlanggelegt. Wegen seiner idealen Dämmung kann er aber auch direkt durch das Haus und Dach geführt werden, wie dies auch bei traditionellen gemauerten Schornsteinen der Fall ist. Die mit Mineralwolle gedämmte Außenhülle ermöglicht noch weitere Verarbeitungs- und Gestaltungsmöglichkeiten. Wer sich einen Edelstahl-Schornsteinkamin an der Außenwand wünscht, aber die glänzende Optik nicht mag, kann das Rohr einfach verkleiden. Dies ist beispielsweise mit Klinker jederzeit unproblematisch und schnell durchführbar. Doppelwandige Edelstahl-Schornsteine eignen sich für die Verwendung mit nahezu allen Brennstoffen und können auch mit Heizungen und Öfen betrieben werden, die auf regenerative Energieträger setzen.

Wofür eignen sich Edelstahl-Schornsteinkamine?

Weil sie nicht gemauert werden, sind Edelstahl-Schornsteinkamine eine Lösung für alle, die sich Flexibilität und schnelle Montage wünschen. Moderne Edelstahl-Schornsteinkamine können modular und mit wenigen Handgriffen installiert werden. Werden die Komponenten mit Hebelschließbändern verbunden ist noch nicht einmal Werkzeug zur Montage notwendig. Weil die Demontage ebenfalls ohne Werkzeug und in kurzer Zeit geschehen kann, bieten solche Edelstahl-Schornsteinkamine besonders viel Flexibilität. Betrieben werden können Edelstahl-Schornsteinkamine mit Kaminöfen und Pelletöfen. Sie sind also eine ideale Lösung für alle, die sich saubere Wärme aus erneuerbarer Energie wünschen und dabei nach einer günstigen und dennoch nachhaltigen Lösung suchen.

Was muss beim Kauf beachtet werden?

Unabhängig davon, ob Sie sich für einen einwandigen oder doppelwandigen Edelstahl-Schornsteinkamin entscheiden, müssen Sie schon bei der Auswahl an die spätere Montage denken. Hier bieten sich Schornsteinrohre an, die verschweißt sind. So kann von außen in keinem Fall Feuchtigkeit in den Kamin eindringen und die Heizung beeinträchtigen. Ein Schornstein ist das ganze Jahr über den Wetterextremen ausgesetzt. Gerade direkt auf dem Dach gibt es keinerlei Schutzmöglichkeit vor sengender Sonnenhitze und eisigen Winterwinden. Achten Sie deswegen beim Kauf auf hochwertiges Edelstahl der Korrosionsklasse V3. So werden sie jahrzehntelang Freude an Ihrem Edelstahl-Schornsteinkamin haben. Zudem sollten Sie bei der Auswahl darauf achten, ein Produkt zu kaufen, das durch das MPA Deutschland nach DIN EN 1856-1:2003-09 geprüft und zugelassen ist. Nicht zuletzt müssen Sie vor dem Kauf genau darauf achten, dass Ihr neuer Schornstein auch für den Betrieb mit Ihrem Heizungssystem geeignet ist. Idealerweise entscheiden Sie sich für ein Komplettset, das nicht nur den Edelstahl-Schornsteinkamin enthält, sondern auch das zur Montage benötigte Material zur Befestigung und Sicherung, inklusive der notwendigen Verbinder.

Edelstahl-Schornsteinkamin auf die Heizung abstimmen

Moderne Heizungslösungen setzen auf regenerative Energien, die fossile Ressourcen unangetastet lassen. Aktuelle Pelletöfen oder Holzvergaser sorgen für eine optimale Nutzung des nachwachsenden Energieträgers Holz. Ein Edelstahl-Schornsteinkamin bietet hier die ideale Ergänzung zum Heizkonzept. Sorgfältig ausgewählte doppelwandige Edelstahl-Schornsteine erleichtern den Aufbau eines perfekt abgestimmten Systems, bei dem Brandschutzbestimmungen, Dämmungen und maximale Windlast bereits mit berücksichtigt sind. Sie sind neugierig geworden und möchten sich selbst ein Bild von den Möglichkeiten machen, die Solarprofi Ihnen für Ihr Schonsteinbauvorhaben bietet? Stöbern Sie jetzt in unserer Auswahl und finden Sie denjenigen Edelstahl-Schornsteinkamin, der am besten zu Ihnen und Ihrer Heizung passt.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.